AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

für Berufsbildungskurse und Weiterbildungen (Stand September 2015, Änderungen vorbehalten)

1. KURSDAUER
Die Kursdauer ist den entsprechenden Unterlagen zu entnehmen.

2. KURSBEGINN
Der Kursbeginn ist den entsprechenden Unterlagen zu entnehmen.

3. LEISTUNGEN DES ANBIETERS
Der Anbieter stellt die Schulungsräume, Lehrmittel/Kursunterlagen und Mineralwasser zur Verfügung. Er stellt zudem die Referent/innen. Diese Leistungen sind in den Kurskosten inbegriffen.

4. KURSZERTIFIKAT
Nach Beendigung eines Berufsbildungs- oder Weiterbildungskurses erhalten die Teilnehmer/-innen nach Zahlung des Kursgeldes und dem Besuch aller vorgeschriebenen Lektionen das Kurszertifikat.

5. KURSRÜCKTRITT
Abmeldungen bis 30 Tage vor Kursbeginn müssen schriftlich erfolgen und sind an folgende Bedingungen geknüpft:
Vom Teilnehmer bzw. von der Teilnehmerin zu bezahlen:
• 14 – 8 Tage vor Kursbeginn:
30 % des Gesamtbetrages
• 7 – 0 Tage vor Kursbeginn:
50 % des Gesamtbetrages
• Nicht Erscheinen ohne Abmeldung:
100 % des Gesamtbetrages
• Ausnahmen:
Bei Abwesenheit wegen Unfall oder Krankheit ist der Anbieter sofort zu benachrichtigen. Ein Arztzeugnis kann eingefordert werden.
Es gilt das Datum des Poststempels.

6. BUCHUNGSÄNDERUNGEN
• 30 – 7 Tage vor Kursbeginn:
Bei Buchungsänderungen für Kurse, die zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, oder bei Umbuchung auf eine andere Person sind Bearbeitungsgebühren von CHF 40.– zu entrichten.
• 7 – 0 Tage vor Kursbeginn:
Umbuchungen sind nicht mehr möglich. Es gelten die Regelungen eines Kursrücktritts.
• Für Nachholvorschläge verrechnen wir CHF 40.-

7. KURSABSAGE
Der Anbieter behält sich vor, einen Kurs bei ungenügender Teilnehmerzahl abzusagen. Die betroffenen Teilnehmenden werden schriftlich benachrichtigt und nach Absprache zu einem anderen Kurs eingeladen. Können keine neuen Daten vereinbart werden, erlischt die Anmeldung. Allfällig geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

8. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Das Kursgeld ist mittels Einzahlungsschein innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu entrichten. Nichteinzahlung gilt nicht als Abmeldung.

9. BEZAHLUNG DURCH DEN ARBEITGEBER BZW. DIE ARBEITGEBERIN
Der Kursteilnehmer bzw. die Kursteilnehmerin ist persönlich für die Begleichung der Kurskosten verantwortlich, auch wenn er oder sie die Rechnung seinem/ihrem Arbeitgeber/in übergibt.

10. GERICHTSSTAND
Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Bern. Anwendbar ist einzig das Schweizerische Recht.